Team

​Das Team vom Gut Rothenkircherhof
Das Wohlbefinden der Pferd steht auf Gut Rothenkircherhof an erster Stelle. Artgerechte Haltung und sorgsamer Umgang sind hier selbstverständlich. Das gesamte Team kümmert sich um die Gesunderhaltung der Tiere. Mit viel Einfühlungsvermögen und dem nötigen Fachwissen versorgt, pflegt und trainiert die Mannschaft die Pferde. Jedes einzelne bekommt die individuelle Betreuung und Pflege, die es braucht. Nur mit solch einem tollen Team können wir gemeinsam erfolgreich sein - und dabei auch noch täglich großen Spaß an der Arbeit haben!

Swea Teubel, geboren am 19.4.1999 in Mannheim, Auszubildende
Ein Leben ohne das Reiten? Kennt Swea gar nicht: Ihre Familie besaß immer Pferde. Und so probierte sie fast alle Disziplinen auch einmal aus, fand letztendlich aber in der Dressur ihre große Leidenschaft. Nur logisch, dass sie den Rothenkircherhof mit Uta und Stefan als Lehrmeister als „Traummöglichkeit“ erachtete, ihre Fähigkeiten zu perfektionieren. Swea empfindet es als großes Glück, in einem tollen Team zu lernen und die bemerkenswerte Arbeit ihrer Chefs mit den Pferden zu erleben und sich selbst anzueignen. Ach ja, und eine neue Leidenschaft entwickelte sie auch: Working Equitation hat es ihr neuerdings angetan – und damit hat sie wirklich bald fast alle Disziplinen durch …

Anina Gerhardt, geboren am 28.12.1996 in München, Auszubildende
Mit Pferden hat Anina zu tun, seit sie sechs Jahre alt ist – und schon immer hat es sie fasziniert, mit diesen Tieren zu arbeiten und zu sehen, wie individuell jedes einzelne ist. Da sie neben dem Reiten auch elf Jahre leistungssportlich voltigiert hat, fühlt sie sich auf dem Rücken der Pferde buchstäblich wie zu Hause und könnte sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Utas und Stefans Philosophie sowie ihre Herangehensweise, Pferde auszubilden, hat Anina schon immer sehr beeindruckt. Und die besondere, familiäre Atmosphäre auf dem Rothenkircherhof hat sie längst darin bestätigt, dafür sogar ihr geliebtes Bayern zu verlassen …

Jella-Andrea Rottner, geboren 1995, Auszubildende
Jella stammt eigentlich gar nicht aus einer Reiterfamilie, hat aber längst alle in ihrem direkten Umfeld mit ihrem „Pferdevirus“ infiziert. Auch sie voltigierte früher leistungssportlich. Neben Dressur und Springen macht sie auch gern mal einen Abstecher in den „Busch“ – kein Wunder, dass sie auch schon bei Vielseitigkeits-„Gott“ Michael Jung hospitierte, ebenso wie bei Altmeister Ludger Beerbaum in Riesenbeck. Nach dem Abitur entschied sich Jella spontan gegen eine Banklehre – und widmete sich in Nürtingen der „Pferdewirtschaft“ als Bachelorstudiengang. Nach erfolgreichem Abschluss begann sie die Lehre auf dem Rothenkircherhof, wo sie von der feinen, individuellen Arbeit mit den Pferden beeindruckt ist.

Christiane Fuchs, geboren im August 2000 im Oberallgäu, Auszubildende
Christiane ist wirklich eine hippologische Frühstarterin: Mit gerade mal drei Jahren begann sie bereits mit dem Voltigieren, sechsjährig entdeckte sie die Dressur und das Springen für sich. Sie startete für den schwäbischen Ponykader auf FEI-Ebene und gewann 2016 sogar den schwäbischen Ponypreis. Bei allen Ambitionen ist ihr aber seit jeher die sanfte und einfühlsame Verständigung mit dem Pferd wichtig, das sie jederzeit als Partner im Sport sieht. Deshalb hat sie die Kombination aus optimaler Haltung, emphatischem Umgang und reeller Ausbildung bis hin zum Spitzensport bei Uta und Stefan von Anfang an beeindruckt.

Julia Jacob, geboren 24. September 1998 in St. Wendel, Auszubildende

Julia stammt wie der „Chef“ aus dem Saarland, ihre Familie hat sich den Pferden voll und ganz verschrieben. Der Familienhof beherbergt 50 eigene Pferde und betreibt eine Reitschule. Stefan Schneider hat sie schon als Kind kennengelernt, „da er aus der Nähe meines Heimatortes kommt“. Seit sie 14 ist, hat sie schon mehrere Praktika auf dem Rothenkircherhof absolvieren dürfen. Die Haltung der Tiere und der Umgang mit den Pferden hat sie dabei immer fasziniert. Julia, die bis Klasse A gesprungen und Dressur „gegangen“ ist, reitet die jungen Pferde an und bildet sie danach weiter aus.

© 2019 | Gut Rothenkircherhof | Kirchheimbolanden