Archiv für den Monat: August 2016

uta_22.8

Feeling, Helios und Deliano erfolgreich in Mosbach unterwegs

Feeling konnte sich am 21.8.2016 in Mosbach in der S-Dressur die goldene Schleife sichern, vor seinem Stallkollegen Helios :) 
Besonders gefreut hat uns das Debüt in der S-Dressur von Deliano: er belegte in dieser Prüfung den dritten Platz. 
Es war ein sehr schönes Turnier. Danke an alle für die gute Stimmung!

Update:
Offenes Training bei Uta Gräf: Termin bereits ausgebucht

Wir sind überwältigt – so viele Anmeldungen für unser erstes offenes Training freuen uns sehr.

Schon am zweiten Tag nach Veröffentlichung des Termins sind unsere Platzkapazitäten leider ausgebucht, auch eine Warteliste ist bereits voll. Daher können wir leider keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen – bitte haben Sie Verständnis.

Vielen Dank für das große Interesse, wir freuen uns auf alle Gäste und es tut uns Leid für alle, die dieses Mal nicht zum Zug gekommen sind!

offenes_training1_13.8

Hinter den Kulissen – besuchen Sie uns zum offenen Training auf

Gut Rothenkircherhof!

Immer öfter wird der Wunsch an uns herangetragen, bei unserer täglichen Arbeit mit den Pferden zuschauen zu dürfen und überhaupt unseren schönen alten Hof, die Stallungen und Haltungsbedingungen einmal „live“ zu erleben. In unserem normalen Tagesablauf ist das natürlich nur schwer möglich, deshalb haben wir unsere Kalender für einen gemeinsamen Tag freigeräumt und freuen uns auf viele interessierte Pferdefreunde.

Was erwartet unsere Besucher?

Uta, Stefan und das Bereiterteam werden sowohl die jungen Pferde als auch unsere erfahrenen Turniercracks in jeweils dem Ausbildungsstand entsprechenden Trainingseinheiten vorstellen. Wir erläutern dabei unsere Arbeitsweise und wie wir individuell auf jeden Pferdecharakter eingehen. Dabei belassen wir es nicht bei der klassischen Dressurausbildung: Auch die Arbeit am langen Zügel, Working Equitation und Bodenarbeit stehen auf unserem Programm – der Blick über den Tellerrand, so unser Motto, ist immer eine Bereicherung.

In der Trainingspause bietet sich dann auch reichlich Gelegenheit, Fragen an Uta, Stefan und das gesamte Team zu stellen. Für den guten Zweck zugunsten unserer Partnerschaft mit „Reiter für Afrika“ können Sie sich hier auch mit Kaffee und Kuchen stärken.

Bitte beachten:

Wir sind nicht aus Zucker – und Wind und Wetter gewöhnt! Die Veranstaltung findet draußen statt, denken Sie also an wettergerechte Bekleidung, bei uns kann es im Oktober schon recht frisch sein. Bei leichtem Regen bleiben wir draußen – bitte Schirm nicht vergessen! Nur bei Starkregen geht es unter das Dach, warme Kleidung ist aber auch dort angebracht.

Wann und wie?

Das offene Training findet am Samstag, 15. Oktober 2016, 11-16 Uhr, auf unserer Reitanlage Gut Rothenkircherhof statt.

Die Anmeldung bis 1. Oktober 2016 nehmen wir ausschließlich schriftlich unter der Emailadresse lehrgaenge@gutrothenkircherhof.de entgegen, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie jeden Teilnehmer namentlich an.

Die Teilnehmergebühr beträgt 50 Euro/Person (davon gehen 5 Euro an unsere Partneraktion „Reiter für Afrika“). Nach schriftlicher Anmeldung teilen wir Ihnen die Bankverbindung mit, nach Überweisungseingang erhalten Sie eine Bestätigung per Email. Die namentlichen Tickets werden am Eingang hinterlegt.

turnierwochenende_7.8

Pirmasenser Turnier

Ein tolles Turnierwochenende geht mit einem zweiten Platz für Lawrence in der Grand Prix Kür zu Ende.
Lawrence fühlte sich super an, war locker, dabei hochkonzentriert, sodass auch die schwierige Galopptour fehlerlos gelang.
Herzlichen Glückwunsch auch an seine Besitzerin Angelika Neukranz, die letztes Wochenende ihre erste S-Dressur mit Lawrence gewinnen konnte.

Danke an den Veranstalter für das wunderschöne Pirmasenser Turnier!
Es ist eine besondere Freude, hier zu reiten, da die gesamte „Pirmasenser Mannschaft“ uns mit Professionalität, Freundlichkeit und Liebe zum Detail beeindruckt!

helios_s-sieg-7.8

Zweiter S- Sieg für Helios in Pirmasens!

Nachdem Helios gestern turnierfrei hatte, präsentierte er sich heute frisch und motiviert und konnte mit fast 70 % erneut gewinnen.

fleurance_gewinnt_7.8

Fleurance gewinnt Dressurpferde M!

Heute Morgen ging es um viertel vor 7 wieder los in Richtung Pirmasens. Und das frühe Aufstehen hat sich gelohnt!
Bei unserem ersten gemeinsamen Turnierstart siegte die 7 jährige Stute Fleurance mit einer Wertnote von 8,4. Wir freuen sehr!

geeling_gewinnt_6.8

Feeling Good gewinnt Inter 1 Kür

Der erst 8 jährige Feeling meisterte seine erste Flutlichtkür gelassen und konnte sich mit über 73 % die goldene Schleife sichern!

Es freut uns besonders wie souverän und konzentriert dieses junge Pferd an alle neuen Aufgaben herangeht.

 

feeling_helios_primasens_5.8

Feeling und Helios gewinnen in Pirmasens den St. Georg und Lawrence wird 2. im Grand Prix

Auf dem schönen Turnier in Pirmasens bestätigten die Stallkollegen Feeling und Helios ihre Form. Da die Prüfung aufgrund der hohen Starterzahl geteilt wurde, konnten beide Pferde sich die goldene Schleife sichern. Somit qualifizierte sich Feeling für seine erste Inter I Kür heute Abend und Helios startet am Sonntag in der S-Dressur.

Lawrence sicherte sich den zweiten Platz im Grand Prix und qualifizierte sich somit für die Kür am Sonntag.

zeitungsartikel_4.8

Gentleman auf Freiersfüßen

Dressurstar i.R. Le Noir nach Zuchteinsatz wieder zu Hause in der Nordpfalz (VON OLIVER WEHNER)
Als Le Noir noch ein Star auf der großen internationalen Dressurbühne war, Grand-Prix-Sieger, langjähriges Bundeskaderpferd und überall Publikumsliebling, da sagte seine Reiterin Uta Gräf oft im besten Pfälzisch: „Isch glaab, der weeß gar ned, dass er Hengschd is!“ Gemeint war: Der imposante Rappe kam so freundlich, so gelassen, so relaxed daher – eben gänzlich unhengstig oder testostrongesteuert.
Daran hat sich auch nichts geändert. Aber jetzt weiß „Leo“ durchaus, dass er Hengst ist!
Die vergangenen vier Monate arbeitete der 2015 in den verdienten Sportruhestand verabschiedete Le Noir an seiner zweiten Karriere – stationiert im Landgestüt Zweibrücken. Die Mission: seinen guten Charakter, sein herausragendes Dressurtalent und sicher auch hier und da seinen begehrten schwarzen „Lack“ weitervererben. Genmaterial frisch und tiefgefroren – wie’s der Kunde, also der Stutenbesitzer, eben lieber hat. „Gute Resonanz bei den Züchtern“ bilanzieren Christiane und Hans Herzog, Le Noirs Besitzer aus dem rheinhessischen Ockenheim, „daher wird Le Noir auch nächstes Jahr wieder zur Verfügung stehen“.
Die Begehrlichkeiten der Züchter sind groß bei einem solchen Athleten.
2012 war Le Noir laut Punktrangliste das sechstbeste Dressurpferd Deutschlands, stand auf der Longlist für Olympia in London. Ein Hochleistungssportler – und immer Gentleman. Das ihn betreuende Personal im Zweibrücker Landgestüt jedenfalls hat sich vom Charme des Schwarzen schnell ebenso einnehmen lassen wie seine ureigene Crew auf Gut Rothenkircherhof bei Kirchheimbolanden schon seit vielen Jahren.
Dort ist Le Noir nun seit Samstag wieder. Zu Hause, in seiner riesigen Box mit Heu und Gras rund um die Uhr zum Abwinken und auf seiner Koppel. Bekannte Gesichter, Pferd wie Mensch, begrüßt er offenkundig freudig und neugierig. Dass seit seinem Liebesausflug ein paar neue Stuten Einzug auf dem Rothenkircherhof gehalten haben, wird er ganz sicher auch schon registriert haben … Aber vorerst soll der 16-jährige Hengst wieder einfach nur Pferd sein dürfen. In Holstein, von wo das bekannteste Dressurpferd der Pfalz mit der großen Fanschar stammt, ist man froh, dass es bald Le-Noir-Fohlen geben wird. Die springbetonte Zucht im hohen Norden ist dankbar für jeden Dressurvererber der altehrwürdigen L-Linie. Es gibt schon ein öffentlich hinterlegtes Angebot des dortigen Renommierstalls Maas J. Hell, der den Leandro-Sohn gern bei sich auf der Deckstation sehe. Doch Hans Herzog, „so hervorragend man sich in Zweibrücken um ihn gekümmert hat“, ist derzeit einfach nur froh, „dass er bis zur nächsten Decksaison wieder bei Uta Gräf steht und dort auch wieder geritten wird“. Ganz unhengstig.
Allen freuen sich, dass Le Noir wieder daheim ist.