internet:programmierung
Uta Gräf
Belsasar mit Uta Gräf Belsasar mit Uta Gräf

Belsasar

„Olli“

  • Oldenburger Dunkelfuchswallach von Belissimo - French Kiss
  • * 2010
  • Züchter: Alfons Anneken
  • Besitzer: Oliver Wehner
  • Reiterin: Uta Gräf und Jaya Gutheil

Belsasar kam 2014 als vierjähriger Wallach zu uns zur weiteren Förderung und Ausbildung. Wir haben es uns einfach gemacht und ihn analog des Vornamens seines Besitzers kurz „Olli“ getauft - und finden, dass dieser Name dem hübschen Dunkelfuchs mit dem großen Stern sehr gut steht. Bereits zu Beginn fiel der Oldenburger durch seine schon in sehr jungem Alter weit gereifte Konzentrationsfähigkeit und seinen Leistungswillen auf. Darüber hinaus ist er mit drei überdurchschnittlichen Gangarten ausgestattet, wobei er insbesondere im Trab durch sein aktiv winkelndes Vorderbein und im Schritt durch viel Raumgriff seinem Vater Belissimo alle Ehre erweist. Das im Training Erlernte nimmt er spielerisch mit aufs Turnier, und dank seines umgänglichen Charakters und seinem Bestreben, immer alles richtig machen zu wollen, bereitet es immer viel Freude, ihn vorzustellen: In seiner ersten Turniersaison konnte er sich mehrmals mit hohen Wertnoten auf den vorderen Plätzen in Dressurpferdeprüfungen der Klasse A platzieren. Im zweiten Jahr 2016 war er mehrfach in Dressurpferdeprüfungen der Klasse L siegreich und stets – meist hoch – platziert, auch die magische Wertnote 8 hat er bereits geknackt. Den Winter nutzten wir, um den sehr menschenbezogenen Wallach in aller Ruhe (und mit der richtigen Dosierung in seinen für uns mitunter überraschenden Wachstumsphasen "über Nacht") optimal auf seine Starts in der Klasse M vorzubereiten und bereits einige S-Lektionen anzutesten – was schon sehr vielversprechend aussah. In seiner allerersten M auf Kandare geritten platzierte er sich dann gerade siebenjährig geworden auch prompt zum Debüt mit einem Schleifchen. Gemeinsam mit Uta folgte der erste Sieg in einer Dressurpferdeprüfung auf M-Niveau. Kein Wunder, bei dieser vorbildlichen Arbeitseinstellung, die unseren  „Wonneproppen“ hoffentlich auch die nächst höheren Hürden stets gechillt und dennoch sehr eifrig nehmen lässt …